ergo-jOjA online / Ergotherapie / Verordnung



Ärztliche Verordnung:

Für die ergotherapeutische Behandlung benötigen Sie eine ärztliche Verordnung von Ihrem behandelnden Arzt. Lassen Sie den Verordnungsschein vor Therapiebeginn von Ihrer zuständigen Krankenkasse chefärztlich bewilligen. Nach der Bewilligung vereinbaren Sie einen Termin.

Sollten Sie eine Behandlung in Ihrer gewohnten Umgebung, also bei sich zu Hause anstreben, so muss auf dem Verordnungsschein „Hausbesuch“ angeführt sein. Anderenfalls können Sie mich gerne in meiner Praxis (Domgasse 19, 9020 Klagenfurt) besuchen.

Eine genaue Diagnose auf Ihrer Überweisung und zusätzliche Bemerkungen Ihres behandelnden Arztes ist für den Beginn der Therapie im Zuge der bestmöglichen Effizienz sehr hilfreich.

Meist wird die Therapie in Zehnerblöcken verordnet, daher muss auf der Verordnung folgendes stehen:

10 x Ergotherapie (plus Hausbesuch) a 30 oder 60 min.



Rückerstattung:

Wurde der Verordnungsschein von der Krankenkasse bewilligt, bekommen Sie gegebenenfalls einen Teil der Therapiekosten bzw. des Hausbesuches von Ihrer Krankenkasse rückerstattet. Für die Höhe des rückerstatteten Betrages setzen Sie sich bitte mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.